25 Institutionen diskutieren mit Ministerin Honé über die EU von morgen

PresseInformation des Niedersächsischen Ministeriums für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung vom 23.08.2019.

HANNOVER. Anfang November soll die neue EU-Kommission unter Leitung von Ursula von der Leyen in Brüssel ihre Arbeit aufnehmen. Aktuell wird in ganz Europa über die künftige Ausrichtung der neuen Kommission diskutiert. „In diese Debatte will sich Niedersachsen produktiv einbringen“, erklärte Niedersachsens Europaministerin Birgit Honé zu Beginn des ersten Europadialogs am (heutigen) Freitag in Hannover.

„Die Menschen in Niedersachsen haben Wünsche, Vorstellungen und Erwartungen, wie sich Europa entwickeln soll. Diese Positionen will mein Haus sammeln, aufarbeiten und im Herbst in geeigneter Form Frau von der Leyen überreichen“, sagte Honé. „Wir sehen uns als Dienstleister, wenn es darum geht, die niedersächsischen Interessen in Brüssel wirkungsvoll zu vertreten.“

An der zweieinhalbstündigen Gesprächsrunde im Europaministerium haben Vertreterinnen und Vertreter von 25 Institutionen und Verbänden aus Handel, Handwerk und Industrie, Landwirtschaft, Natur- und Umweltschutz, Gewerkschaften, Kirchen, Wissenschaft und den Kommunalen Spitzenverbänden teilgenommen. Diskutiert wurde über die Themenbereiche „Herausforderungen für den ländlichen Raum“, „Soziales Europa und Digitalisierung“ sowie „Industrie, Wirtschaft und Innovation in Zeiten des Klimawandels“.

Der Europadialog mit den bedeutenden Interessenverbänden ist einer von zwei Bausteinen des Positionierungsprozesses. Der zweite Baustein mit Vertreterinnen und Vertretern von Jugendverbänden wird am 13. September ebenfalls im Europaministerium in Hannover stattfinden. Die als ganztägiger Workshop angelegte Veranstaltung trägt den Namen „Zukunftslabor Europa“.

Sowohl der Europadialog als auch das Zukunftslabor sollen zukünftig verstetigt und fortgeführt werden. Die Wünsche und Erwartungen an die neue Kommission sollen im Oktober überreicht werden.

Am Europadialog am 23. August 2019 haben teilgenommen

  • Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen Spitzenverbände
  • Niedersächsischer Städtetag
  • Unternehmerverbände Niedersachsen
  • Industrie- und Handelskammer Niedersachsen
  • Landesvertretung der Handwerkskammern Niedersachsen
  • Landwirtschaftskammer Niedersachsen
  • Bauindustrieverband Niedersachsen
  • Verband der Ernährungswirtschaft
  • Arbeitsgemeinschaft der Landschaften und Landschaftsverbände in Niedersachsen
  • Niedersächsisches Landvolk
  • Landesvereinigung Ökologischer Landbau
  • Bundesverband Deutscher Milchviehhalter, Landesverband Niedersachsen
  • Landeshochschulkonferenz
  • DGB Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt
  • Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Landesbezirk Niedersachsen-Bremen
  • IG BCE
  • Sozialverband Deutschland, Landesverband Niedersachsen
  • Naturschutzbund Niedersachsen
  • BUND Landesverband Niedersachsen
  • Konföderation der evangelischen Kirchen in Niedersachsen
  • Katholisches Büro Niedersachsen
  • Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege
  • Investitions- und Förderbank des Landes Niedersachsen/NBank
  • Landesfrauenrat Niedersachsen
  • Europa-Union Niedersachsen