Die Europäische Kommission will es europäischen Bürgern leichter machen, ihr Recht zu nutzen, in einem anderen Land der Europäischen Union (EU) zu arbeiten. Beschäftigte sollen sich bei Problemen am Arbeitsplatz in einem anderen EU-Land künftig an nationale Beratungsstellen wenden können.

Die Pläne der EU-Kommission zur Neuregelung des europäischen Saatgut-Marktes sind laut Niedersachsens Agrarminister Christian Meyer vom Tisch. «Das erleichtert die Vielfalt bei Gemüse- und Obstsorten und stärkt gerade kleineren Betrieben, die die hohen Lizenzierungskosten gar nicht bewältigen können, den Rücken», sagte der Grünen-Politiker am Donnerstag laut Mitteilung in Brüssel.

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich fordert von der EU-Kommission Klarstellungen beim Vorgehen gegen Armutseinwanderer. In einem Brief, der am Donnerstag öffentlich wurde, bittet Friedrich die Brüsseler Behörde gemeinsam mit seinen Kollegen aus Österreich, den Niederlanden und Großbritannien um Vorschläge für mögliche Sanktionen bei Missbrauch von Sozialleistungen.

Am 10. Juni 2013 (17:00 bis 20:00 Uhr) in Hannover

Niedersachsen ist also noch weit entfernt von einer hälftigen Besetzung des Landtages mit Frauen – und ähnlich sieht es in den Räten und Kreistagen sowie im Bundestag und im Europäischen Parlament aus. Dass es auch anders geht, zeigt ein Blick über unsere Grenzen – Frankreich macht es uns mit dem Parité-Gesetz vor. [Hinweis: Die Veranstaltung ist ausgebucht.]

30.08 - 01.09.2013, Vienenburg

30. August bis 1. September 2013 in Vienenburg

Das EIZ Niedersachsen beteiligt sich in diesem Jahr mit seinem Informationsstand im „Niedersachsendorf“ in Vienenburg am Tag der Niedersachsen.