EU-Förderung: Deutschland erhält 27,5 Milliarden Euro bis 2020

19,2 Milliarden Euro für die Kohäsionspolitik und 8,3 Milliarden Euro für die ländliche Entwicklung stehen für Deutschland aus den Europäischen Struktur- und Investitionsfonds von 2014 bis 2020 bereit. Die Europäische Kommission hat am Donnerstag ein Partnerschaftsabkommen mit Deutschland über die Nutzung der EU-Struktur- und Investitionsfonds für Wachstum und Beschäftigung bis 2020 gebilligt.

Strom und Gas europaweit teurer

Deutschland hat europaweit knapp nach Dänemark den zweithöchsten Strompreis. Er lag im zweiten Halbjahr 2013 bei 29,20 Euro pro 100 kWh, deutlich über dem EU-Durchschnitt von 20,10 Euro.

EU-Kommission stellt mehr staatliche Beihilfen von der Anmeldepflicht frei

Die Europäische Kommission hat am Mittwoch die Freistellung von der Pflicht zur vorherigen Anmeldung staatlicher Beihilfen für Unternehmen erheblich ausgeweitet. Nach der überarbeiteten Allgemeinen Gruppenfreistellungsverordnung (AGVO) können die Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) fortan mehr Beihilfemaßnahmen und höhere Beihilfebeträge gewähren, ohne diese vorher bei der EU-Kommission zur Genehmigung anmelden zu müssen.

EU stellt Millionen für Impfschutz weltweit bereit

Mit jährlich 25 Millionen Euro will die Europäische Union (EU) zur Eindämmung von lebensbedrohlichen Krankheiten in Entwicklungsländern beitragen. Die EU hat ihre Mittel zum besseren Impfschutz von Kindern in Entwicklungsländern für den Zeitraum von 2016-2020 mehr als verdoppelt.

Europa hat die Wahl: Bis zum Sonntag können in der EU rund 400 Millionen Wahlberechtigte über die Zusammensetzung des künftigen Europaparlaments entscheiden. Am heutigen Donnerstag starten als erste die Niederländer und Briten in den viertägigen Wahlmarathon. Das Gros der Unionsbürger wird erst am Sonntag abstimmen.