Am Donnerstag wird zum siebten Mal der Europäische Tag der Patientenrechte begangen. Die Europäische Kommission möchte die EU-Bürger an diesem Tag auf die Rechte aufmerksam machen, auf die sie sich als Patient in jedem EU-Staat berufen können, wenn sie zum Beispiel im Urlaub krank werden oder sich für eine medizinische Behandlung im Ausland entscheiden.

Die heute (Donnerstag) vorgestellten Daten zum Emissionshandel zeigen ein zwiespältiges Bild.
Zwar sind die Emissionen der 12 000 Kraftwerke und Industrieanlagen, die am EU-Emissionshandelssystem (EU-EHS) teilnehmen, im vergangenen Jahr um zwei Prozent gesunken. Allerdings wird die Wirksamkeit des EHS dadurch untergraben, dass sich das Überangebot an Zertifikaten im letzten Jahr verdoppelt hat.

Im Zuge der Neugestaltung unserer Webseiten (seit 6. Mai) haben wir u.a. aus Datenschutzgründen die Daten unserer Newsletter-Abonnenten gelöscht. Wir bitten Sie daher, sich jetzt erneut für den Bezug unseres Newsletters „EIZ News“ auf unserer Newsletter-Seite (unter „Aktuelles > EIZ-Newsletter“) anzumelden. Vielen Dank.

Unter dem Spitznamen „Bernstein-Lady“ hat sich Dalia Grybauskaite in Brüssel einen Namen gemacht. Zur Zeit ist die 57-Jährige litauische Präsidentin. Eine Durchgangsstation – die EU-Bürokratie ist ihr Traumjob. Kritiker vermissen jedoch Visionen. Nun wurde ihr der Karlspreis verliehen.

Neuer Vorstoß der EU-Kommission zur Stärkung der Bürgerrechte

Arbeiten, studieren, reisen oder einkaufen in der Europäischen Union (EU): noch immer stoßen Menschen in ihrem Alltag auf Hindernisse bei der Ausübung ihrer Rechte als EU-Bürger. Die Europäische Kommission hat in ihrem Bürgerbericht am Mittwoch zwölf konkrete Maßnahmen vorgestellt, die den Europäern helfen sollen, besser von ihren Rechten Gebrauch zu machen.

Nicht allen Menschen ist es vergönnt, über ein Konto zu verfügen – vielleicht weil sie keinen Wohnsitz nachweisen können oder nicht kreditwürdig sind. Millionen Erwachsene in der EU sind davon betroffen. Die EU-Kommission will das nun ändern.