„Erausmus+“ (Erasmus Plus) ist das neue Programm der Europäischen Union (EU) für Bildung, Jugend und Sport. Es hat zum 1. Januar 2014 die vormaligen EU-Programme für Lebenslanges Lernen und Jugend in Aktion sowie die internationalen EU-Hochschulprogramme mit Drittländern abgelöst.

Das auf sieben Jahre ausgelegte Programm Erasmus+ soll Kompetenzen und Beschäftigungsfähigkeit verbessern und die Modernisierung der Systeme der allgemeinen und beruflichen Bildung und der Kinder- und Jugendhilfe voranbringen. Erasmus+ verfügt über eine Mittelausstattung von insgesamt 14,8 Milliarden Euro. Die Europäische Kommission steuert die Gesamtumsetzung des EU-Programms Erasmus+.

2013-12-Erasmus-Plus-Flyer-EU-Kom 2013-12-Erasmus-Plus-Praesentation-EU-Kom
Erasmus+
Prägende Erfahrungen, neue Perspektiven
Info-Faltblatt zum EU-Programm
(PDF-Dokument…)
Erasmus+
Was bringt es für allgemeine und
berufliche Bildung, Jugend und Sport?
Präsentation zum EU-Programm
(PDF-Dokument…)
EU-Bildungsprogramm „Erasmus+“: 2017 stehen 2,5 Milliarden Euro zur Verfügung

Die Europäische Kommission hat am 20. Oktober 2016 den Aufruf zur Einreichung von Projekten für das EU-Programm für Bildung, Jugend und Sport „Erasmus+“ (Erasmus-Plus) gestartet: 2017 stehen 2,5 Milliarden Euro zur Verfügung. Nachricht mit Links zu weiterführenden Informationen zum Thema. mehr…

30 Jahre Erasmus: Mehr Fördermittel für ein weltoffenes Europa

Erasmus ist 30 – Anlass genug für Politiker und Lehrer, eine massive Aufstockung der Fördermittel zu fordern. Das beliebte und gleichzeitig erfolgreiche Programm steht derzeit nur etwa sieben Prozent der jungen Europäer zur Verfügung. Ein Bericht des Magazins EurActiv zum Thema. Extern…

Teilnehmerrekord zum 30jährigen Bestehen: Knapp 680.000 Europäer nutzten 2015 das Erasmus-Programm

678.000 Europäerinnen und Europäer konnten im Jahr 2015 dank des EU-Programms “Erasmus+” (Erasmus Plus) im Ausland studieren, sich fortbilden, arbeiten oder Freiwilligendienst leisten. 83.100 Teilnehmer kamen aus Deutschland. Damit verzeichnete das Programm einen neuen Teilnehmerrekord. mehr…

Berufliche Auslandsaufenthalte gehören einfach dazu: Eine Woche – fünf Storys – ein Video

Ende November 2017 fand die „Europäische Woche der Berufsbildung“ statt. Aus diesem Anlass veröffentlichte die Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung (NA beim BIBB) in Bonn fünf Geschichten von Menschen, die sich durch Auslandsaufenthalte in Europa und Übersee weiterentwickeln und verborgene Talente entdecken. Denn die Internationalisierung der Berufsausbildung war ein Schwerpunktthema der diesjährigen Europäischen Woche der Berufsbildung. Im Dezember 2017 hat die NA beim BIBB zusätzlich ein Video über die drei deutschen Erasmus+-Botschafterinnen bei ihrem Besuch in Brüssel und deren Aktion vor dem Europäischen Parlament in Brüssel veröffentlicht.

Broschüren + Infomaterialien beim Pädagogischen Austauschdienst

Der Pädagogische Austauschdienst der Kultusministerkonferenz (KMK) ist in Deutschland die Nationale Agentur für das EU-Bildungsprogramm „Erasmus+“ im Schulbereich und fördert darüber hinaus durch zahlreiche weitere Programme internationale Schulpartnerschaften. In diesem Zusammenhang veröffentlich der Pädagogische Autauschdienst auch Broschüren und Informationsmaterialien. Extern…

Unser Tipp: Folge uns bei Facebook…