„Erasmus+“ (Erasmus Plus) ist das Programm der Europäischen Union (EU) zur Förderung von allgemeiner und beruflicher Bildung, Jugend und Sport. Es hat zum 1. Januar 2014 die vormaligen EU-Programme für Lebenslanges Lernen und Jugend in Aktion sowie die internationalen EU-Hochschulprogramme mit Drittländern abgelöst.

Das auf sieben Jahre ausgelegte Programm Erasmus+ soll Kompetenzen und Beschäftigungsfähigkeit verbessern und die Modernisierung der Systeme der allgemeinen und beruflichen Bildung und der Kinder- und Jugendhilfe voranbringen. Erasmus+ verfügt über eine Mittelausstattung von insgesamt 14,7 Milliarden Euro. Die Europäische Kommission steuert die Gesamtumsetzung des EU-Programms Erasmus+.

Ab 2021 soll das Nachfolgeprogramm zu Erasmus+ in Kraft treten. Nach dem Vorschlag der EU-Kommission soll das leistungsfähigere Nachfolgeprogramm zu Erasmus+, welches ebenfalls auf sieben Jahre ausgelegt ist, eine Mittelausstattung von rund 30 Milliarden Euro erhalten, damit rund 12 Millionen Menschen an verschiedenen Formen des Austausches teilnehmen und von der Projektförderung profitieren können.

In Deutschland setzen vier Nationale Agenturen das EU-Programm Erasmus+ um, welche jeweils für unterschiedliche Bereiche des Programmes zuständig sind:

Nationale Agentur im Pädagogischen Austauschdienst (PAD) – Bereich: Schulische Bildung

Im Sekretariat der Kultusministerkonferenz bietet der Pädagogische Austauschdienst (PAD) als Nationale Agentur Informationen und Beratungen im Schulbereich an. Mehr…

Nationale Agentur im Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) – Bereich: Hochschulbildung

Seit 1987 nimmt der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) in Deutschland im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) die Aufgaben einer Nationalen Agentur für die EU-Programme im Hochschulbereich wahr. Mehr…

Nationale Agentur beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) – Bereich: Berufliche Bildung und Erwachsenbildung

Die seit 2000 bestehende Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) arbeitet im Auftrag und mit finanzieller Förderung des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und betreut Erasmus+ für die Bereiche Berufsbildung und Erwachsenenbildung. Mehr…

Nationale Agentur JUGEND für Europa –  Bereich: JUGEND IN AKTION

Seit 25 Jahren unterstützt JUGEND für Europa als Zentrum für Europäische Jugendpolitik und Jugendarbeit die europäische Integration in Deutschland und Europa, vor allem durch die Förderung der Mobilität von jungen Menschen und Fachkräften sowie der jugendpolitischen Zusammenarbeit in Europa (JUGEND IN AKTION). JUGEND für Europa arbeitet im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der EU-Kommission. Mehr…

Hier können Sie Broschüren und Faltblätter zu Erasmus+ als PDF-Dokumente abrufen.

© Grafik: Europäische Union, 2018; Quelle: EC – Service Audiovisuel; Fotograf: Lukasz Kobus
© Text: Deutsche Nationale Agenturen im EU-Bildungsprogramm Erasmus+, https://www.erasmusplus.de, 2019