Die App zum EIZ-Projekt

Hier kann die App zum EIZ-Projekt „EU BEAM ME UP!“ heruntergeladen werden:

Und so gelingt der Start mit EU BEAM ME UP

Die App läuft auf Smartphones mit großem Touchscreen mit den Betriebssystemen iOS (Apple) und Android. Nach dem Download könnt ihr die App starten, entweder im 360°-Modus oder im geteilten Display. Eventuell benötigt ihr noch Software, falls ihr ein spezielles Headset, ein Cardboard oder eine VR-Minibrille verwendet.
Mit dem Start werdet ihr mitten auf den Platz vor dem Europäischen Parlament in Brüssel gebeamt. Kopfhörer auf und weiter geht’s. Dort kann man als erstes die Steuerung der interaktiven Elemente kennenlernen. Ein kleiner weißer Punkt dient wie ein Mauszeiger dazu, Schaltflächen zu aktivieren. Kurz damit genau auf die Schaltfläche zielen, schon geht es weiter.
So lässt sich derzeit das niedersächsische Abenteuer durch die EU –Institutionen starten. Weitere Abenteuer kommen in Kürze dazu. Allerdings muss beim ersten Mal der komplette Film geladen werden, bevor es losgehen kann.

Achtung: Der Film hat fast 1,5 Gigabyte, deshalb sollte der Download über ein WLAN-Netz geschehen!

Ist der Film komplett geladen, kurz auf den Start-Button (das Dreieck) zielen und ihr werdet in den Weltraum gebeamt.

Viel Spaß mit EU BEAM ME UP!

EU BEAM ME UP! Schulpaket Plastikmüll

In der App geht es um die Verabschiedung einer EU-Vorschrift zur Vermeidung von Plastikmüll. In dem „Schulpaket Plastikmüll“ finden Lehrkräfte umfangreiches Info-Material und weiterführende Links zur Behandlung des Themas im Schulunterricht.
PDF-Dokument: Schulpaket Plastikmüll…

Per Virtual Reality die EU Institutionen auf der IdeenExpo erleben

Von der Halle 7 in den Weltraum und von dort direkt zu den europäischen Institutionen nach Brüssel. Die Besucherinnen und Besucher der IdeenExpo vom 10. bis 18. Juni 2017 auf dem Messegelände in Hannover erwartete eine bisher einmalige und völlig neuartige Begegnung mit der Europäischen Kommission und dem Europäischen Parlament. Dank Virtual Reality (VR) landete der Akteur in Brüssel inmitten echter Menschen und Gebäude, begegnete EU-Kommissaren oder Europaabgeordneten. Zugleich mussten mit interaktiven Optionen Szenen gewechselt, eigene Entscheidungen getroffen und Aufgaben zum Weiterkommen gelöst werden, denn es sollte dabei geholfen werden, dass eine wichtige EU-Richtlinie zu Plastikmüll im Meer pünktlich verabschiedet werden konnte.

 

Die EU-Kommission in Brüssel.

Mit dem gemeinsamen Projekt des Europäischen Informations-Zentrums (EIZ) Niedersachsen, der Vertretung der EU-Kommission in Deutschland und dem Büro des Europäischen Parlaments in Deutschland konnten sich die jugendlichen Besucherinnen und Besucher vom Stand des EIZ Niedersachsen auf der IdeenExpo „nach Brüssel beamen“ lassen. Sie erlebten dann einen abenteuerlichen Streifzug durch die Institutionen, wobei sie buchstäblich mittendrin waren und spielerisch mit viel Action miterlebten, was Kommission und Parlament machen.

Das EU-Parlament in Brüssel.

Dabei wurden voll interaktive und programmierte Elemente in reale in 360°-Technik gedrehte Videos integriert. So bot sich die Gelegenheit, sich nicht nur in den tatsächlichen Räumen bzw. Umgebungen zu bewegen, sondern auch die EU-Kommissare Oettinger oder Vella, Europaabgeordnete oder eine Parlamentsvizepräsidentin in dieser VR-Welt zu treffen und von ihnen Aufträge zur Lösung der Aufgaben zu bekommen.

Partner des EIZ-Projekts
 

Das virtuelle Abenteuer, mit neuester Technik von den Partnern TVN Group Film & TV-Produktion und timmersive realisiert, steht seit dem Start der IdeenExpo auch als Download für Smartphones zur Verfügung. Gefördert wurde das Projekt von der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland. Wer mehr über die Technik erfahren wollte, konnte dies ebenfalls auf dem Stand in Halle 7 tun. IT.Niedersachsen (IT.N), der IT-Betrieb des Landes Niedersachsen präsentierte die Technik, mit der die 360°-Videos und VR-Szenen aufs Handy kommen.

 

Erlebnis IdeenExpo – Fotos, Fotos, Fotos …

Während der IdeenExpo werden wir hier auf dieser Seite über das berichten, was auf dem EIZ-Stand passiert und wie die jugendlichen Besucherinnen und Besucher das Eintauchen in die Virtual Reality (VR) erleben. mehr…

Links zum Thema:

Video-Berichte von der IdeenExpo 2017
Auf dem YouTube-Kanal der IdeenExpo gibt es Videos mit Eindrücken und Informationen von der IdeenExpo 2017.

IdeenExpo: Mitmach-Exponate, Musik und mehr
Ab dem 10. Juni lockt die IdeenExpo technikbegeisterte Jugendliche auf das Messegelände in Hannover. Über 650 Mitmach-Exponate und Musik-Acts wie „Culcha Candela“ bestimmen das Programm. Bericht des NDR vom 12. Mai 2017.