• Startseite
  • EIZ Niedersachsen stellt innovatives Projekt zur Europawahl vor – Mit Virtual Reality für reale Stimmabgabe zur Europawahl werben
EIZ Niedersachsen stellt innovatives Projekt zur Europawahl vor – Mit Virtual Reality für reale Stimmabgabe zur Europawahl werben

PresseInformation des Europäischen Informations-Zentrums (EIZ) Niedersachsen vom 10.04.2019.

HANNOVER. Das Europäische Parlament ganz anders erleben mit einem virtuellen Trip mitten ins Entscheidungszentrum der Europäischen Union: Dies bietet das europaweit einzigartige Projekt „VR EUROPE – LET’S VOTE!“, das das EIZ Niedersachsen am Mittwoch in Hannover vorstellte. Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit dem Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments und der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen und soll insbesondere technikinteressierte Jugendliche zur Teilnahme an der Europawahl 2019 motivieren.

„VR EUROPE –LET´S VOTE!“ ist eine einzigartige App, die 360°-Videotechnik mit Interaktion verbindet. So gibt es einen spannenden und faszinierenden Besuch im Europäischen Parlament, ein unmittelbares Erlebnis, wie Entscheidungen im Parlament getroffen werden und welche Bedeutung das für unseren Alltag hat. Mit neuester 360°-Video-Technologie tauchen die Betrachterinnen und Betrachter vollkommen ein in ausgewählte Handlungsfelder der EU. Sie erfahren so, welche Bedeutung beispielsweise Plastikverbot für unsere Ozeane hat oder welche Rolle die Europäische Union beim Verbraucherschutz und der Vielfalt in Supermärkten spielt.

Entstanden ist das Projekt mit Technik und Know-How aus Niedersachsen. Die Projektpartner TVN und timmersive setzten die Idee aus dem EIZ mit neuester 360°- Aufnahmetechnik um und entwickelten die spezielle App, die den interaktiven Trip ins Europäische Parlament für moderne Smartphones ermöglicht. So kann der Besuch in Brüssel schon direkt in 360°-Rundumsicht gemacht werden. Für das besonders intensive Erlebnis ist ein entsprechendes Headset oder VR-Cardboard erforderlich, um ganz in die virtuelle Welt einzutauchen.

Bis zur Europawahl am 26. Mai soll „VR-EUROPE-LET’S VOTE!“ unter anderem bei Veranstaltungen und Aktionen des Ministeriums oder des Bündnisses „Niedersachsen für Europa“ präsentiert werden. Darüber hinaus wird das Projekt an Schulen in Niedersachsen als innovativer Zugang zum Thema Europa eingesetzt. Natürlich ist „VR EUROPE –LET’S VOTE“ auch über die Webseite des EIZ Niedersachsen für alle verfügbar, die einen spannenden virtuellen Besuch ins Europäische Parlament unternehmen wollen.

Auch nach der Europawahl am 26. Mai geht das virtuelle Erlebnis weiter. Dann mit einem Abstecher zur Vertretung Niedersachsens in Berlin und einer Begegnung mit Ministerin Birgit Honé. Den können auch die Besucherinnen und Besucher der IdeenExpo 2019 vom 15. bis 23. Juni unternehmen. Neben dem virtuellen Trip ins Entscheidungszentrum der Europäischen Union werden auf dem Stand des Ministeriums für Bundes-und Europangelegenheiten und Regionale Entwicklung Projekte der Europäischen Förderprogramme in Niedersachsen ebenfalls per Virtual Reality präsentiert.

Weitere Informationen zu „VR EUROPE-LET’S VOTE!“ und den Link zur App unter
http://www.eiz-niedersachsen.de/dabei-sein-in-europa/vr-europe/