EIZ Niedersachsen wechselt in neues Ministerium

30.11.2017 Hannover. Das Europäische Informations-Zentrum (EIZ) Niedersachsen mit seinem Besucherzentrum in der Innenstadt von Hannover war bisher in der Europaabteilung der Niedersächsischen Staatskanzlei angesiedelt. Aufgrund der Koalitionsvereinbarung zwischen SPD und CDU über die Bildung einer gemeinsamen Landesregierung für Niedersachsen wurde das EIZ Niedersachsen am 22. November zusammen mit der Europaabteilung der Staatskanzlei in das neu geschaffene Niedersächsische Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung (MB) verlagert.

Die bisher innerhalb der Staatskanzlei unter anderem für die Europaabteilung zuständige Staatssekretärin Birgit Honé (Foto oben links) hat am 22. November als Ministerin die Leitung des neuen Ministeriums und zugleich die Funktion der Bevollmächtigten des Landes beim Bund übernommen.

Jutta Kremer, bisher Leiterin der Europaabteilung in der Staatskanzlei, wurde zur Staatssekretärin im neuen Ministerium ernannt.

Personelle Veränderungen im Team des EIZ Niedersachsen sind bisher nicht geplant. Auch wird das EIZ Niedersachsen weiterhin am bisherigen Standort in der Landeshauptstadt Hannover ansässig bleiben.

Link zum Thema:

Kabinetts-Check: Europaministerin Birgit Honé im Portrait
Beitrag des TV-Senders Sat1.Regional vom 26. Februar 2018.