EU-Bürger profitieren von Investitionen in den EU-Haushalt

25.06.2019 Brüssel. Jeder fünfte Euro aus dem EU-Haushalt ist im vergangenen Jahr in die Bekämpfung des Klimawandels geflossen. Der Haushalt hat zudem zur Schaffung von Arbeitsplätzen, dem Wachstum und zu Investitionen in Europas Jugend beigetragen. Das zeigt der Bericht zum EU-Haushalt 2018, den die Europäische Kommission heute (Dienstag) vorgelegt hat.

2018 wurden die Ausgaben für Klimaschutzmaßnahmen in alle EU-Programme einbezogen. Insgesamt wurden 20,7 Prozent der Haushaltsmittel für Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Klimawandel ausgegeben.

Aus dem Bericht geht ferner hervor, dass der EU-Haushalt 2018 nicht nur im Einklang mit den EU-Vorschriften ausgeführt wurde, sondern auch zur Verwirklichung der politischen Prioritäten der Europäischen Union sowie zur Schaffung eines Mehrwerts für die Bürgerinnen und Bürger der EU beigetragen hat. Die Kommission verfügt über ausreichend Instrumente, um sicherzustellen, dass der Haushalt geschützt wird und jeder Euro so wirksam wie möglich ausgegeben wird, und zwar zum Nutzen der 500 Millionen Bürgerinnen und Bürger der EU und vieler mehr Menschen außerhalb der EU.

Links zum Thema:

COLLEGE MEETING: Commission report shows sound financial management of the EU budget and tangible results delivered for citizens
Nachricht der EU-Kommission vom 25.06.2019.

Der Management- und Leistungsbilanzbericht 2018

Faktencheck zum EU-Haushalt

Quelle dieser Informationen: EU-Nachrichten der Vertretung der EU-Kommission in Deutschland.