Sacharow-Preis 2018: Die Finalisten

12.10.2018 Straßburg – Die Finalisten des Sacharow-Preises 2018 sind: der ukrainische Filmregisseur Oleh Senzow, 11 Nicht-Regierungsorganisationen, die im Mittelmeer Migranten das Leben retten und der politische Aktivist Nasser Zefzafi aus Marokko.

Die diesjährigen Finalisten des Sacharow-Preises des Europäischen Parlaments für geistige Freiheit wurden am 9. Oktober vom Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten und dem Entwicklungsausschuss ausgewählt. Der Preisträger wird am 25. Oktober vom Präsidenten des Europäischen Parlaments und den Fraktionsvorsitzenden bestimmt.

Die Finalisten des diesjährigen Sacharow-Preises sind:

Oleh Senzow

Der ukrainische Filmregisseur wurde wegen des Vorwurfs „der Planung terroristischer Handlungen“ gegen das auf der Krim faktisch herrschende Regime Russlands zu 20 Jahren Haft verurteilt. Von Mitte Mai bis zum 6. Oktober war er in Hungerstreik getreten. Er beendete ihn wegen der Drohung, zwangsernährt zu werden.

11 NGOs, die sich für den Schutz der Menschenrechte einsetzen und im Mittelmeer Migranten das Leben retten

Seit 2015 sind NGOs aus mehreren EU-Ländern zu Such- und Rettungseinsätzen im Mittelmeer unterwegs, und versuchen, das Leben von Flüchtlingen und Migranten zu retten, die nach wie vor Gefahr laufen, bei dem Versuch, die Küste eines EU-Mitgliedstaats zu erreichen, ums Leben zu kommen.

Nasser Zefzafi

Er ist der Anführer von Hirak, einer Protestbewegung im Rif-Gebirge in Marokko, die gegen Korruption, Unterdrückung und Machtmissbrauch kämpft. Er wurde im Mai 2017 verhaftet und wegen „Verschwörung gegen die Sicherheit des Staates“ zu 20 Jahren Haft verurteilt.

Was kommt als nächstes?

Am 25. Oktober wird die Konferenz der Präsidenten, bestehend aus Parlamentspräsident Antonio Tajani und den Fraktionsvorsitzenden, den diesjährigen Preisträger aus den Finalisten auswählen. Der Preis, bestehend aus einer Urkunde und 50.000 Euro, wird am 12. Dezember 2018 im Europäischen Parlament in Straßburg verliehen.

Mehr zum Sacharow-Preis

Der Sacharow-Preis für geistige Freiheit, der zu Ehren des sowjetischen Physikers und politischen Dissidenten Andrei Sakharov benannt wurde, wird jedes Jahr vom Europäischen Parlament vergeben. Die Auszeichnung wurde 1988 ins Leben gerufen, um Einzelpersonen und Organisationen zu ehren, die Menschenrechte und Grundfreiheiten verteidigen. 2018 markiert den 30. Jahrestag der Verleihung des Sacharow-Preises.

Im vergangenen Jahr wurde die demokratische Opposition in Venezuela mit dem Preis ausgezeichnet.