• Startseite
  • Wechsel an der Spitze des Amtes für regionale Landesentwicklung Leine-Weser – Dinah Stollwerck-Bauer neue Landesbeauftragte – Dank an Heike Fliess
Wechsel an der Spitze des Amtes für regionale Landesentwicklung Leine-Weser – Dinah Stollwerck-Bauer neue Landesbeauftragte – Dank an Heike Fliess

PresseInformation des Niedersächsischen Ministeriums für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung vom 02.09.2019.

HANNOVER. Das Amt für regionale Landesentwicklung (ArL) Leine-Weser mit Sitz in Hildesheim hat seit dem (heutigen) Montag eine neue Führungsspitze: Heike Fliess, die das Amt als Landesbeauftragte seit dem 12. Dezember 2017 leitete, hat den Staffelstab an ihre Nachfolgerin Dinah Stollwerck-Bauer weitergereicht. Birgit Honé, Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung, verabschiedete in Anwesenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes Heike Fliess und führte anschließend Frau Stollwerck-Bauer offiziell in ihr neues Amt ein.

Ministerin Honé dankte Heike Fliess für ihr Engagement und würdigte ihre geleistete Arbeit der vergangenen fast zwei Jahre: „Das ArL Leine-Weser hat sich unter der Leitung von Frau Fliess weiterhin gut entwickelt. Dafür möchte ich mich auch im Namen des Ministerpräsidenten und der gesamten Landesregierung herzlich bedanken.“

Heike Fliess, die als Abteilungsleiterin zum Niedersächsischen Landesrechnungshof geht, erklärte, sie sehe ihren Wechsel mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Letztlich hätten Gründe ihrer persönlichen Lebensplanung den Ausschlag gegeben. Sie wünschte ihrer Nachfolgerin Frau Stollwerck-Bauer alles Gute für die neue Aufgabe.

Dinah Stollwerck-Bauer stammt aus Uslar. Sie war von 2006 bis 2014 hauptamtliche Bürgermeisterin des Flecken Adelebsen und arbeitete seitdem als Rechtsanwältin in Göttingen. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung, bei der meine Erfahrungen in der Kommunalverwaltung und der Wirtschaft sicherlich hilfreich sein werden“, sagte Dinah Stollwerck-Bauer bei ihrer Amtseinführung.

Ministerin Honé: „Ich wünsche Frau Stollwerck-Bauer einen guten Start, viel Erfolg für die gemeinsame Arbeit sowie viele gute Entscheidungen für die Region Leine-Weser.“

Hintergrundinformationen:

Im Januar 2014 wurden vom Land in den Regionen Braunschweig, Leine-Weser, Lüneburg und Weser-Ems Ämter für regionale Landesentwicklung (ÄrL) eingerichtet. Aufgabe der Landesämter ist es, gemeinsam mit den Akteurinnen und Akteuren vor Ort passgenaue, regionale Entwicklungskonzepte und Förderprojekte für die unterschiedlich geprägten Landesteile Niedersachsens zu planen, zu bündeln und umzusetzen.

An der Spitze der Landesämter stehen die Landesbeauftragten. Sie vernetzen die Akteurinnen und Akteure vor Ort. Und sie haben eine wichtige Scharnierfunktion: Sie sind Vertreterin beziehungsweise Vertreter der Landesregierung in ihren Regionen, vertreten aber auch ihre Regionen innerhalb der Landesregierung und stehen vor Ort als Ansprechperson des Landes zur Verfügung.

Die Landesbeauftragten sind zuständig für wesentliche Fragen der regionalen Landesentwicklung, der Regionalplanung und der Raumordnung, der Stadt- und Landentwicklung und der Wirtschaftsförderung – letzteres insbesondere bei der Umsetzung der Europäischen Strukturfonds.

Vita Dinah Stollwerck-Bauer

Wohnhaft in Uslar (Landkreis Northeim).

Geboren am 01.12.1976 in Köln.

Abitur 1996 in Kassel, Erzbischöfliches Gymnasium der Heiligstädter Schulschwestern Engelsburg

Studium

2007 – 2009 Studium der Betriebswirtschaftslehre, Fernuniversität Hagen

Abschluss: Betriebswirtin (IWW)

2003 – 2005 Referendariat, OLG Braunschweig,

Abschluss: Zweites Juristisches Staatsexamen (Volljuristin)

1999 – 2003 Studium der mittleren und neueren Geschichte, Georg-August-Universität Göttingen

1996 – 2002 Studium der Rechtswissenschaften, Georg-August-Universität Göttingen

Abschluss: Erstes Juristisches Staatsexamen (Diplom-Juristin)

Zusatzqualifikationen

2018 Betriebliche Datenschutzbeauftragte

2017 Fachanwältin für Verkehrsrecht

2017 Fachanwältin für Verwaltungsrecht

Berufserfahrung

seit 2018 Geschäftsführende Gesellschafterin der RKM Data GmbH, Gesellschaft für Datenschutz

seit 2014 Rechtsanwältin, Kanzlei Dr. Reichart Kriesten Mügge (RKM)

2014 – 2015 Lehrbeauftragte an der Polizeiakademie Niedersachsen

2006 – 2014 Hauptamtliche Bürgermeisterin der Gemeinde Flecken Adelebsen

2003 – 2006 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Büro des Bundestagsabgeordneten Hartwig Fischer, Mai bis September 2005 Büroleiterin

2002 – 2003 freie Mitarbeiterin in der Kanzlei Menge – Noack

2001 – 2003 Geschäftsführerin des CDU Stadtverbands Göttingen