Euro-Finanzminister unterstützen Schnabel für EZB-Direktorium © Europäische Gemeinschaften, 1998, Quelle: EC - Service Audiovisuel

08.11.2019 Brüssel (dpa) – Die Euro-Finanzminister unterstützen die Kandidatur der «Wirtschaftsweisen» Isabel Schnabel für die Nachfolge der zurückgetretenen Sabine Lautenschläger im EZB-Direktorium. Die Empfehlung solle von allen 28 EU-Finanzministern am Freitag formal angenommen werden, hieß es am Donnerstag vom Treffen der Eurogruppe in Brüssel.

Schnabel ist Professorin für Finanzmarktökonomie an der Universität in Bonn und gilt als Expertin für Bankenregulierung und Finanzkrisen. 2014 wurde sie in den Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung berufen und ist damit eine der sogenannten Wirtschaftsweisen. Die Ökonomen beraten die Bundesregierung.

Das sechsköpfige Direktorium der Europäischen Zentralbank führt die Geschäfte der Notenbank. Es wird von Präsidentin Christine Lagarde geleitet.

Die EU-Staats- und Regierungschefs, bei denen die letztendliche Entscheidung liegt, müssen unter anderem noch das Europaparlament konsultieren. Es wird erwartet, dass die Personalie bis Ende des Jahres abgeschlossen wird.

Quelle dieser Information: Der Abdruck dieser Nachricht erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Deutschen Presse-Agentur (dpa)