Plakatwettbewerb zur Europawahl: Siegermotive hängen deutschlandweit an ICE-Bahnhöfen

09.04.2014 Berlin. Studierende aus Münster und Osnabrück haben den bundesweiten Plakatwettbewerb zur Europawahl gewonnen. Die vier Siegermotive wurden am Montagabend im Berliner Museum für Kommunikation vorgestellt. Alle Plakate behandeln das Thema Europa mit Humor – von der krummen Gurke bis zum Aufruf “Du regelst das”. Die Bundesregierung, das Europäische Parlament und Europäische Kommission hatten Studierende der Studiengänge Kunst, Grafik und Design gemeinsam aufgerufen, ihre Ideen und Entwürfe einzureichen. Die Siegerplakate hängen nun bundesweit an ICE-Bahnhöfen.

Gerade Erstwählerinnen und Erstwähler sollen aufgefordert werden, bei der Europawahl am 25. Mai von Ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Bunt, witzig, informativ und auf jeden Fall einfallsreich waren alle 70 Entwürfe, aus denen Fachleute aus Kunst, Medien und Politik schließlich die Siegerplakate auswählten.

Die Sieger des Europa-Plakatwettbewerbs 2014 sind:

  • “Nobody is perfect” von Verena Föcke (Universität Osnabrück),
  • “Du regelst das” von Mirja Finke; Lisa Grote; Daniel Bruns (Fachhochschule Münster),
  • “Große Macht in Europa du hast!” von Lilla Hankiss; Thomas Wagner; Stefan Niesmann; Jonas Dinkhoff (Fachhochschule Münster),
  • “Europaetikett” von Lisa Pawelzik; Vanessa Müller; Lea Dietersmann; Stephan Hautzendorfer (Fachhochschule Münster).

Alle Plakate, die es in die Endrunde geschafft haben, können auf der Website zum Plakatwettbewerb www.europaplakat.de angeschaut, heruntergeladen und natürlich auch weiterverwendet werden.

Die Plakate der vier Siegerteams sind seit Dienstag deutschlandweit an ICE-Bahnhöfen sowie in den Berliner S- und U-Bahnhöfen zu sehen. Auch in vielen Jugendzeitschriften und Online-Medien wird mit Hilfe der Plakat-Motive der Aufruf verbreitet: Am 25. Mai 2014 wählen gehen!