EU-Kommission: „Made in Germany“ nicht in Gefahr

Die Europäische Kommission in Brüssel weist Berichte über angeblich von ihr geplante Einschränkungen bei der Verwendung des „Made in Germany“-Labels zurück. Weder will die EU-Kommission die Herkunftsbezeichnung abschaffen noch erschweren, teilte am Donnerstag die Deutschland-Vertretung der Kommission in Berlin mit.

EIZ Niedersachsen bietet Praktikum an

Das Europäische Informations-Zentrum (EIZ) Niedersachsen in Hannover bietet Studentinnen und Studenten, die in ihrem Studiengang Europaqualifikation nachweisen müssen, die Möglichkeit zu einem Praktikum. Aktuell steht der Praktikumsplatz in der Zeit vom 12. Dezember 2013 bis 30. Januar 2014 zur Verfügung.

Abwasserbehandlung in Europa macht Fortschritte

Die neuesten Zahlen zur Abwasserbehandlung in Europa lassen Verbesserungen bei der Sammlung und Behandlung von Schmutzwasser erkennen. Allerdings gibt es zwischen den EU-Mitgliedstaaten weiterhin große Unterschiede. Dies zeigt ein aktueller Bericht der Europäischen Kommission.

Für ehemalige Praktikantinnen und Praktikanten hat das EIZ Niedersachsen jetzt eine eigene Facebook-Gruppe gegründet. Sie soll den gegenseitigen Austausch fördern und bietet die Möglichkeit ein Netzwerk aufzubauen.

Zoll beschlagnahmt Produktfälschungen im Wert von einer Milliarde Euro

Der Kampf gegen Produktpiraterie geht weiter: Die Zollbehörden der Europäischen Union (EU) haben im Jahr 2012 nahezu 40 Millionen Produkte beschlagnahmt, bei denen eine Verletzung der Rechte des geistigen Eigentums vermutet wurde. Laut dem am Montag in Brüssel veröffentlichten Jahresbericht ist der Wert der abgefangenen Waren zwar niedriger als 2011, aber mit nahezu einer Milliarde Euro nach wie vor hoch.