Europäisches Jahr der Jugend 2022

2022 steht ihr im Mittelpunkt – im Europäischen Jahr der Jugend könnt ihr zeigen, worauf es ankommt, um Europa grüner, inklusiver und digitaler zu machen. Eure Meinung zählt! Jetzt ist der Moment, um dazuzulernen, neue Menschen zu treffen und mit ihnen zu überlegen, wie die Welt nach Corona aussehen könnte. Engagiert euch in ganz Europa, tankt Selbstvertrauen und startet in eine neue Welt – im Europäischen Jahr der Jugend. Macht mit und erfahrt, was das #EuropeanYearOfYouth euch zu bieten hat!

Aktivitäten, Nachrichten, Meinungen und Initiativen findet ihr hier: #EuropeanYearOfYouth

Auf dem Europäischen Jugendportal entdeckst du Chancen in Europa und der ganzen Welt.
Lernen, arbeiten oder anderen helfen – unsere Initiativen bringen dich weiter!
Deine Meinung zu Europa – bei uns erfährst du, wie du sie äußern kannst.

Das Europäische Jugendportal findet ihr hier: Willkommen an Bord!

Wenn ihr mehr über das europäische Jahr der Jugend und die EU-Programme für junge Menschen erfahren wollt, schaut auch auf die Seite des EU Parlaments: Jetzt Zukunft planen!

 

nice(u) | cringe(u) | fame(u) – Was steckt dahinter?

 

2022 ist „Europäisches Jahr der Jugend“. Was bietet die EU jungen Leuten für Möglichkeiten? Und wie wirkt EU-Politik auch bei dir vor Ort?

fame, cringe, nice – das steckt dahinter

 

 

 

#EntdeckeEuropa – deine digitale Reise zu den Institutionen der EU!

Unternimm eine Reise zu den Institutionen der EU. Ohne lange Texte oder Erklärungen können euch die Europäischen Kommission, das Europäische Parlament und der Rat der Europäischen Union besucht werden. Die Webseite bietet einen guten Überblick über die Funktion und Arbeitsweise der Europäischen Union und ihrer Institutionen.

Deine digitale Reise zu europäischen Institutionen: Entdecke Europa

 

#MEinEU – dein Weg ins EU-Ausland!

#MEinEU richtet sich vor allem SchülerInnen, Auszubildende und Studierende zwischen 15 und 25 Jahren. Aber auch zum Beispiel Eltern, LehrerInnen und jüngere Geschwister sind natürlich herzlich eingeladen. Wenn DU Lust auf einen Auslandsaufenthalt in der EU hast – egal ob Schuljahr, Praktikum, Freiwilligendienst oder Studium, dann bist du hier genau richtig!

Hier geht’s zu MEinEU: Dein Weg ins Ausland

 

#GibDeinerVisionEineStimme – deine Chance der EU deine Meinung mitzuteilen

Das #EuropäischeJahrDerJugend bietet dir eine einzigartige Gelegenheit, deiner Stimme Gehör zu verschaffen und dich über die Zukunft Europas auszutauschen! Auf der neuen Meinungsplattform für die Jugend kannst du jetzt auf „Aufnehmen“ drücken.

Bist du bereit, deiner Stimme Gehör zu verschaffen? Nimm deine Vision hier auf: YouthVoices




Europawahl-Mindestalter von 18 auf 16 Jahre gesenkt © Europäische Gemeinschaften, 1998, Quelle: EU-Kommission - Audiovisueller Dienst

Bei der Wahl des Europaparlaments dürfen in Deutschland künftig auch 16- und 17-Jährige ihre Stimme abgeben. Der Bundestag senkte am Donnerstag den 10.11. das Mindestalter für die Teilnahme an der Europawahl von 18 auf 16 Jahre ab. Die stellvertretende rechtspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Carmen Wegge, sprach von einer notwendigen Ausweitung der politischen Teilhabe: Alle gesellschaftlichen Protestbewegungen der vergangenen Jahre seien maßgeblich von jungen Leuten initiiert worden.
EU-Kommission vergibt über 6000 Travel-Pässe an junge Menschen aus Deutschland: Ab dem 11. Oktober können sich 18-Jährige bewerben © Europäische Union, 2018, Quelle: EU-Kommission - Audiovisueller Dienst, Fotograf*in: Lukasz Kobus

Zum zweiten Mal in diesem Jahr werden 35.000 junge Menschen einen Bahnpass erhalten, um Europa und seine reiche Kultur zu entdecken. Nach Deutschland gehen mindestens 6069 Tickets. Die EU-Kommission vergibt im Rahmen von DiscoverEU die kostenlosen Travel-Pässe an Europäerinnen und Europäer im Alter von 18 Jahren. Ab dem 11. Oktober (Dienstag), 12.00 Uhr, und noch bis zum 25. Oktober, 12.00 Uhr, können sich Interessierte in Erasmus+-Programmländern bewerben.
Pandemie: Junge Menschen am stärksten von Arbeitsplatzverlusten betroffen © Europäische Union, 2020, Quelle: EU-Kommission - Audiovisueller Dienst, Fotograf*in: Lukasz Kobus

Wie sich die Corona-Pandemie auf die wirtschaftliche und soziale Situation von Jugendlichen in Europa auswirkt, zeigt der von der EU-Kommission veröffentlichte jährliche Bericht über die Beschäftigung und die sozialen Entwicklungen in Europa. Junge Menschen (unter 30 Jahren) sind durch die von der COVID-19-Pandemie ausgelösten Wirtschaftskrise mit am stärksten betroffen.
Sommerferien: Endlich wieder internationale Angebote für junge Leute im In- und Ausland © Europäische Gemeinschaften, 1996, Quelle: EU-Kommission - Audiovisueller Dienst

Über 180 geförderte Plätze im Eurodesk-Last-Minute-Markt für die Ferienzeit oder als Auslandsjahr. So zahlreich und vielfältig waren die internationalen Angebote lange nicht mehr: ein internationales Jugendfestival unterstützen, ein Sommerprogramm für geflüchtete Kinder in Budapest auf die Beine stellen, mit Jugendlichen aus Deutschland, Frankreich und Ungarn lernen Videos zu drehen, mit jungen Menschen aus aller Welt ein Dorf in Frankreich klimafreundlich umgestalten, an Theater-, Tanz- und Musikworkshops teilnehmen …
Zehn weitere Jahre Roaming ohne zusätzliche Kosten © Europäische Union, 2020, Quelle: EU-Kommission - Audiovisueller Dienst, Fotograf*in: Xavier Lejeune

Am 1. Juli tritt die neue verbesserte Roaming-Verordnung in Kraft. Sie verlängert das „Roaming zu Inlandspreisen“ bis zum Jahr 2032. Damit können Reisende in der EU und im EWR weiterhin ohne zusätzliche Gebühren aus dem Ausland anrufen, SMS schreiben und im Internet surfen. Margrethe Vestager, die für das Ressort „Ein Europa für das digitale Zeitalter“ zuständige Exekutiv-Vizepräsidentin, betonte die Vorzüge der Verordnung.
Neues Erasmus+-Pilotprojekt wird Gütesiegel für Hochschulen erproben © Europäische Union, 2017, Quelle: EU-Kommission - Audiovisueller Dienst, Fotograf*in: Etienne Ansotte

Mit einem gemeinsamen europäischen Gütesiegel will die Europäische Kommission die transnationale Zusammenarbeit zwischen Hochschulen in Europa voranbringen. Geplant ist, das Gütesiegel als Zusatzzertifikat zu den Qualifikationen der Absolventen von Studiengängen auszustellen, die in transnationaler Zusammenarbeit zwischen mehreren Hochschuleinrichtungen durchgeführt werden.
Über 7000 Jugendliche aus Deutschland können mit DiscoverEU Europa entdecken © Europäische Union, 2018, Quelle: EU-Kommission - Audiovisueller Dienst, Fotograf*in: Lukasz Kobus

In der ersten Runde von DiscoverEU 2022 hat die EU-Kommission am Mittwoch (18. Mai) Reisetickets für 35.000 junge Menschen im Alter von 18 Jahren, darunter 7096 aus Deutschland, vergeben. Die Auswahlrunde endete am 21. April 2022 und es gingen europaweit Bewerbungen von fast 69.000 begeisterten jungen Menschen ein.
Neues Austauschprogramm für junge Jobsuchende: Erste Mitgliedstaaten sagen rund 270 Millionen Euro für die Initiative ALMA zu © Europäische Union, 2018, Quelle: EU-Kommission - Audiovisueller Dienst, Fotograf*in: Lukasz Kobus

Die ersten Mitgliedstaaten, darunter Deutschland, haben Zusagen zur Umsetzung der neuen Kommissionsinitiative ALMA (Aim, Learn, Master, Achieve – Anvisieren, Lernen, Meistern, Ankommen) gemacht. ALMA wird benachteiligte junge Menschen beim Zugang zum Arbeitsmarkt oder auf ihrem weiteren Bildungsweg unterstützen. ALMA baut die 2008 von Deutschland ins Leben gerufenen Initiative „IdA – Integration durch Austausch“ aus.
Europäisches Jahr der Jugend: EU-Kommission startet Plattform für Zukunftswünsche junger Menschen © Europäische Union, 2018, Quelle: EU-Kommission - Audiovisueller Dienst, Fotograf*in: Lukasz Kobus

Mit der interaktiven 3D-Website “Gib deiner Vision eine Stimme” gibt die EU-Kommission den Meinungen und Stimmen junger Europäerinnen und Europäer eine neue Plattform. Junge Menschen aus allen EU-Ländern können dort ihre persönlichen Zukunftswünsche in Form einer Audio-Botschaft in eine Datenbank hochladen. Im Fokus stehen alle Zukunftsthemen, die die Europäerinnen und Europäer bewegen.