EIZ Niedersachsen

Aktuelle Meldungen

EIZ-Matinee: Sehnsucht nach Griechenland?

Am 4. Mai (ab 11:00 Uhr) in Hannover
Eine Matinee der Staatsoper zum Europatag mit Liedern und Texten in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Informations-Zentrum (EIZ) Niedersachsen.

«Made in….»: EU-Parlament will Herkunftssiegel zur Pflicht machen

Das EU-Parlament will die Herkunftsbezeichnung «Made in…» für alle Waren zur Pflicht machen. Die Abgeordneten stimmten am Dienstag in Straßburg mit großer Mehrheit für diesen Entwurf. Dadurch soll das bisherige freiwillige System ersetzt werden.

EU-weit geringste Arbeitslosigkeit in Oberbayern, Freiburg und Tübingen

Mit einer Arbeitslosenquote von 2,6 Prozent hat Oberbayern die niedrigste Arbeitslosenquote aller EU-Regionen, gefolgt von Freiburg mit 2,9 Prozent und Tübingen mit drei Prozent. Eurostat, das Amt für Statistik der EU mit Sitz in Luxemburg, hat am Dienstag die Zahlen zur Arbeitslosigkeit in den Regionen der Europäischen Union (EU) 2013 veröffentlicht.

EU-Bericht zu Problemen bei grenzüberschreitenden Sorgerechtsfällen

Der Vater Italiener, die Mutter Deutsche, und die gemeinsamen Kinder wachsen in Österreich auf. Kommt es dann zu einer Trennung, bestehen bei der Frage nach Anerkennung und Zuständigkeiten von Gerichten nach wie vor rechtliche Probleme in Europa. Zu diesem Ergebnis kommt ein am Dienstag in Brüssel vorgestellter Bericht der Europäischen Kommission.

Ein Bankkonto für jeden EU-Bürger

Geld online überweisen oder am Bankautomaten abheben: zu diesen Alltagsdienstleistungen haben Millionen Europäer bisher keinen Zugang. Zukünftig sollen alle Bürger in der Europäischen Union (EU) einen gesetzlichen Anspruch auf ein Bankkonto haben. Dies hat das Europäische Parlament am Dienstag in Straßburg beschlossen.

Europäisches Parlament beschließt die Bankenunion

Das Europäische Parlament hat am Dienstag in Straßburg drei entscheidende Gesetzestexte für die Vollendung der Bankenunion verabschiedet. Um die Stabilität des europäischen Finanzsystems zu sichern und das Geld der Steuerzahler zu schützen, wird ein bankenfinanzierter Fonds künftig die schnelle Abwicklung von Pleitebanken ermöglichen. Die Verluste der Banken sollen in erster Linie von Aktionären und Anleihegläubigern getragen werden.

EU stärkt Recht auf Freizügigkeit der Arbeitnehmer

Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union (EU) sollen ihr Recht, in einem anderen EU-Mitgliedsland zu leben und zu arbeiten, künftig besser durchsetzen können. Der EU-Ministerrat hat am Montag neuen Regeln zugestimmt, die die noch bestehenden rechtlichen Barrieren im Arbeitsalltag mobiler EU-Bürger abbauen sollen.

EU-Kommission zieht Bilanz zu EU-Grundrechtecharta und Geschlechtergleichstellung

Die Grundrechtecharta der Europäischen Union (EU) nimmt im Alltag und Gerichtsentscheidungen an Bedeutung zu. Auch bei der Gleichstellung von Frauen und Männern konnten im letzten Jahr konkrete Fortschritte erzielt werden.

LKW-Verkehr: EU-Kommission will weniger Leerfahrten auf Europas Straßen

Jeden Tag ist ein Viertel aller Lkw in der Europäischen Union (EU) ohne Ladung unterwegs. Das bestehende Regelwerk für die Transportbranche enthält zu viele Hürden, die vor allem inländische Transporte durch ausländische Spediteure (“Kabotage”) erschweren.

Ab in den Osterurlaub: Verbraucherrechte werden auf Reise-Webseiten besser beachtet

Bei Flug- und Hotelbuchungen im Internet werden die Rechte der Verbraucher immer besser gewahrt. Nach einer Überprüfung von europäischen Reisewebseiten, bei der im vergangenen Jahr noch 69 Prozent negativ auffielen, bieten inzwischen 62 Prozent der insgesamt 552 Seiten die Informationen, die der Verbraucher nach EU-Recht erwarten darf – zum Beispiel über Zusatzkosten oder Beschwerdemöglichkeiten.

Mehr Hochschulabsolventen, weniger Schulabbrecher in Europa

Die Länder der Europäischen Union (EU) sind auf gutem Weg, die in der Wachstumsagenda “Europa 2020″ festgelegten Bildungsziele zu erreichen. Laut den am Freitag von der EU-Statistikbehörde Eurostat in Luxemburg vorgelegten Zahlen steigt in allen EU-Mitgliedsländern der Anteil junger Menschen mit Hochschulabschluss: 2013 betrug er fast 37 Prozent.

Schweinegrippe & Co: EU-Staaten können künftig gemeinsam Impfstoffe kaufen

Dank einer am Donnerstag von der Europäischen Kommission genehmigten Vereinbarung können EU-Länder künftig gemeinsam Impfstoffe und Arzneimittel beschaffen, statt sie auf einzelstaatlicher Basis zu kaufen.

EU-Konsultation zur Abschaffung von Steuerhemmnissen

Mit Hilfe zweier öffentlicher Konsultationen und einer neuen Sachverständigengruppe sammelt die Europäische Kommission seit Donnerstag Ideen, wie sich Steuerhemmnisse beseitigen lassen, die die grenzüberschreitende Tätigkeit von Personen im EU-Binnenmarkt erschweren.

Schutz von Kindern: EU-Kommission startet öffentliche Befragung

Wie können Kinder am besten gegen Gewalt geschützt werden? Welches sind die größten Herausforderungen für die Kinderschutzsysteme der Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU)? Dazu befragt die Europäische Kommission seit Donnerstag bis zum 3. Juli die Öffentlichkeit.

Gesundheit via Smartphone? EU-Kommission will Potenzial mobiler Gesundheitsdienste erschließen

Die Europäische Kommission hat am Donnerstag eine öffentliche Konsultation zu mobilen Gesundheitsdiensten (mHealth) eröffnet. Die EU-Kommission möchte wissen, wie der Einsatz mobiler Geräte und Dienste zu Gesundheit und Wohlergehen der europäischen Bürger beitragen kann.