Ministerin Honé würdigt scheidenden Leiter der Landesvertretung Tobias Dünow © Niedersächsisches Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung, 2018

PresseInformation des Niedersächsischen Ministeriums für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung vom 18.11.2019.

HANNOVER. Zum anstehenden Wechsel des bisherigen Dienststellenleiters der Niedersächsischen Landesvertretung in Berlin, Tobias Dünow, auf den Posten des Staatssekretärs im brandenburgischen Wissenschaftsministerium erklärt die niedersächsische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung, Birgit Honé:

„Herr Dünow hat im November 2018 die Leitung unserer Landesvertretung in Berlin übernommen. In dieser Zeit hat er es verstanden, die niedersächsischen Interessen in herausragender Weise in der Bundeshauptstadt zu vertreten. Niedersachsen hat von seiner Erfahrung, seinem Kenntnisreichtum und seiner angenehmen und kommunikativen Art sehr profitiert. Dass er nun als Staatssekretär nach Potsdam wechseln wird, ist zweifellos diesen Eigenschaften zuzuschreiben. Ich hätte sehr gerne mit Herrn Dünow weitergearbeitet, kann aber verstehen, dass die neue brandenburgische Wissenschaftsministerin Manja Schüle Herrn Dünow den verantwortungsvollen Posten an ihrer Seite angetragen hat.

Ich danke Herrn Dünow für seinen engagierten Einsatz für das Land Niedersachsen, die angenehme Zusammenarbeit und wünsche ihm für seine neue Aufgabe alles Gute und eine glückliche Hand.“

Hintergrund: Am vergangenen Freitag hat der brandenburgische Ministerpräsident und SPD-Landesvorsitzende Dietmar Woidke bei einem Pressetermin in Potsdam die Namen der künftigen SPD-Landesminister bekanntgegeben. So bereits bekannt, wurden auch die Namen der Staatssekretäre in den künftigen SPD-Ministerien genannt. Demnach wird Tobias Dünow künftig der neuen brandenburgischen Wissenschaftsministerin Manja Schüle als Staatssekretär zur Seite stehen. Die Wahl von Woidke zum Ministerpräsidenten und die Ernennung der Landesministerinnen und -minister sowie deren Staatssekretärinnen und Staatssekretäre sind für Mittwoch, 20. November, vorgesehen. Somit endet an diesem Tag die Tätigkeit von Herrn Dünow für das Land Niedersachsen.