06.09.2019 Brüssel. Das auch mit EU-Mitteln finanzierte Event Horizon Teleskop (EHT) hat gestern (Donnerstag) den Breakthrough Prize 2020 erhalten, den sogenannten “Oscar der Wissenschaft”. Im April dieses Jahres gelang dank des Projekts das erste Bild eines schwarzen Lochs. Die EU hat das Projekt im Rahmen des Horizon 2020 Programmes mit insgesamt 30 Millionen Euro und drei der beteiligten Wissenschaftler mit 14 Millionen Euro unterstützt.

Mit Hilfe des Teleskopes konnte unter anderem Albert Einsteins Relativitätstheorie bewiesen werden, und es verschafft uns einen Perspektivwechsel in der Betrachtung von schwarzen Löchern.

Der Breakthrough Preis wird seit 2013 für herausragende Errungenschaften in den Biowissenschaften, der Grundlagenphysik und der Mathematik vergeben und ist mit 3 Millionen US-Dollar dotiert.

Links zum Thema:

EU-funded research that captured first image of a black hole wins Breakthrough Prize
Nachricht der EU-Kommission vom 06.09.2019.

Quelle dieser Informationen: EU-Nachrichten der Vertretung der EU-Kommission in Deutschland.