EU-Parlament fordert Recht auf Nichterreichbarkeit für Arbeitskräfte © Europäische Gemeinschaften, 1998, Quelle: EU-Kommission - Audiovisueller Dienst

Nach Dienstschluss, an freien Tagen oder auch in Elternzeit sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nach Ansicht der Europaabgeordneten nicht erreichbar sein müssen. In einem am Donnerstag angenommenen Bericht forderte das EU-Parlament ein Recht auf Nichterreichbarkeit. Dieses sei bisher im Unionsrecht nicht ausdrücklich geregelt, aber von entscheidender Bedeutung, wenn es darum gehe, die körperliche und geistige Gesundheit von Arbeitskräften zu schützen.

EU-Parlament will bezahlbaren Wohnraum für alle schaffen © Europäische Gemeinschaften, 1998, Quelle: EU-Kommission - Audiovisueller Dienst

Ob hohe Mietpreise, schlechte Isolierung oder Überfüllung – das Europaparlament will angesichts zahlreicher Problemfelder die Wohnungssituation der EU-Bürger erheblich verbessern. Das Recht auf Wohnen solle als Grundrecht anerkannt und verpflichtende Minimumstandards definiert werden, hieß es in einem am Donnerstag angenommenen Bericht. «Wir können die Wohnungskrise lösen, wenn wir wollen», sagte die Berichterstatterin Kim van Sparrentak von den Grünen.

EZB bleibt in Alarmbereitschaft – Lockdowns belasten Konjunktur © Europäische Gemeinschaften, 1998, Quelle: EU-Kommission - Audiovisueller Dienst

Die Europäische Zentralbank ist bereit, in der Corona-Krise nachzulegen. Zunächst verschärfen die Währungshüter ihren Anti-Krisen-Kurs jedoch nicht. Den starken Euro haben sie im Blick. Trotz verschärfter Lockdowns in vielen Eurostaaten legen Europas Währungshüter im Kampf gegen die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise vorerst eine Pause ein. Erst im Dezember hatte die Europäische Zentralbank (EZB) massiv nachgelegt. Bei seiner ersten Sitzung im neuen Jahr bestätigte der EZB-Rat am Donnerstag den expansiven geldpolitischen Kurs der Notenbank in Frankfurt.

Neue US-Regierung: EU-Kommission begrüßt die Rückkehr der USA zum Pariser Abkommen und in die Weltgesundheitsorganisation © Europäische Union, 2017, Quelle: EU-Kommission - Audiovisueller Dienst, Fotograf*in: Mauro Bottaro

Die Europäische Kommission begrüßt, dass die Vereinigten Staaten dem Pariser Klimaabkommen und der Weltgesundheitsorganisation WHO wieder beitreten und sich der Impfallianz COVAX anschließen. Entsprechende Erlasse hatte der neue Präsident Joe Biden direkt nach seiner Amtseinführung Mittwoch (20. Januar) in Washington unterzeichnet.