• Startseite
  • Von der Leyen bei Münchner Sicherheitskonferenz: “EU ist stärkster Unterstützer der Vereinten Nationen”
Von der Leyen bei Münchner Sicherheitskonferenz: “EU ist stärkster Unterstützer der Vereinten Nationen” © Europäische Union, 2017, Quelle: EU-Kommission - Audiovisueller Dienst, Fotograf*in: Mauro Bottaro

17.02.2020 Brüssel. “In einer Welt zunehmender geopolitischer Spannungen brauchen wir die Vereinten Nationen mehr als je zuvor. Doch wir alle wissen, dass die multilaterale Ordnung zunehmend unter Druck geraten ist.” Mit diesen Worten übergab Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission, am Wochenende den diesjährigen Ewald-von-Kleist-Preis an die Vereinten Nationen. Mit der Ehrung setze sich die Münchner Sicherheitskonferenz nachdrücklich für die Verteidigung eines wirksamen Multilateralismus ein, sagte von der Leyen. “Und deshalb ist die Europäische Union stolz darauf, der stärkste Unterstützer der Vereinten Nationen und des Uno-Systems zu sein.”

Die Vereinten Nationen und die Europäische Union seien beide aus dem Zweiten Weltkrieg hervorgegangen mit dem Ziel, die Ursachen, die zum Krieg geführt hatten, zu beseitigen, so die Kommissionspräsidentin. Ewald von Kleist, der Gründer der Münchner Sicherheitskonferenz, habe diese Ambition geteilt. “Mit dem Ewald-von-Kleist-Preis werden die Friedensstifter und die Brückenbauer geehrt. Und keine Organisation hat ihn mehr verdient als die Uno”, sagte von der Leyen in ihrer Laudatio in München.

Im Rahmen der 56. Münchner Sicherheitskonferenz wurden die Vereinten Nationen am Samstagabend für ihren Beitrag zu internationalem Frieden und Sicherheit seit nun 75 Jahren geehrt. Den Preis nahm Botschafter Jean-Pierre Lacroix entgegen, der stellvertretende Uno-Generalsekretär für Friedensmissionen.

Die Erfolge der Uno geraten oft durch die aktuellen, vertrackten und lang anhaltende Konflikte in Vergessenheit, sagte Präsidentin von der Leyen weiter. “Aber UN-Friedenstruppen haben Geschichte geschrieben, zum Beispiel in Liberia und Côte d’Ivoire – wo gerade zwei UN-Missionen erfolgreich abgeschlossen wurden. Dies sind nur einige der Errungenschaften, auf die die Vereinten Nationen stolz sein können und die wir feiern sollten. Aus all diesen Gründen wird die Europäische Union mit ihren Mitgliedstaaten weiterhin der stärkste Unterstützer des Multilateralismus, ein enger Partner vor Ort für die Uno. Agenturen und der größte einzelne Finanzier des Uno-Systems sein.”

Links zum Thema:

Laudatio von Ursula von der Leyen

Münchner Sicherheitskonferenz: Ewald-von-Kleist-Preis geht an die Vereinten Nationen

Quelle dieser Informationen: EU-Nachrichten der Vertretung der EU-Kommission in Deutschland.