Einladung zur Jugend-Diskussionsreihe zur aktuellen Situation über den Krieg in der Ukraine: Verteidigung © European Union, 2022, Quelle: EU-Kommission - Audiovisueller Dienst, Fotograf: Bartosz Siedlik

Der Krieg in der Ukraine hat bei vielen die Frage aufkommen lassen, wie wir uns in der EU eigentlich im Falle eines Angriffs verteidigen können. Einige EU-Länder, wie z.B. Deutschland, haben angekündigt, ihren Militäretat aufzustocken. Auch das Stichwort Europäische Armee ist seit der Invasion Russlands in die Ukraine vermehrt zu hören.

Was hat diese Politik auf sich – neben der geforderten Abschaffung der Mehrwertsteuer für Rüstungsgüter und der Schaffung besserer Transportwege für SoldatInnen, Material und Ausrüstung? Was ist für die gegenseitige, europäische Unterstützung bei einem Angriff vorgesehen? Aber vor allem: Werfen wir mit dieser Politik unser Ziel eines vereinten, friedvollen und gemeinschaftlichen Europas wahrhaftig ins Feuer?

All Eure Fragen zum Thema Verteidigung und Verteidigungspolitik wird die Europaabgeordnete und Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments Nicola Beer am kommenden Mittwoch, den 30. März 2022 von 18:00 bis 19:00 Uhr beantworten.

Über diesen Link kommt Ihr zur Anmeldung – und freuen uns auf einen regen Austausch mit Euch!

Weitere Veranstaltungen dieser Reihe sind:

– Schwerpunkt Energie am Dienstag, 5. April von 17:00 – 18:00 Uhr mit Robert Gampfer, Politischer Referent bei der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland. Zur Anmeldung 

– Schwerpunkt Migration am Montag, 11. April von 17:00 – 18:00 Uhr mit der Europaabgeordneten Birgit Sippel. Zur Anmeldung