Erste Reise von Präsidentin von der Leyen außerhalb der EU geht nach Afrika © Europäische Union, 2019, Quelle: EU-Kommission - Audiovisueller Dienst, Fotograf*in: Jennifer Jacquemart

06.12.2019 Brüssel. Ursula von der Leyen wird morgen (Samstag) für ihre erste Reise außerhalb der EU als Kommissionspräsidentin in Addis Abeba eintreffen, um den Vorsitzenden der Kommission der Afrikanischen Union Moussa Faki und Äthiopiens Regierungschef Abiy Ahmed zu treffen. “Mein Besuch ist ein politisches Statement. Die Afrikanische Union ist ein Partner, auf den die Europäische Union zählt”, sagte Präsidentin von der Leyen vor ihrer Abreise. “Wir werden zusammen auch weiterhin an gemeinsamen Interessen und Zielen arbeiten, im Sinne einer echten Partnerschaft unter Gleichen.”

Am Samstagmorgen wird Ursula von der Leyen den Vorsitzenden der Kommission der Afrikanischen Union, Moussa Faki, und die Kommissare der Afrikanischen Union besuchen. Anschließend wird von der Leyen mit Abiy Ahmed, den Premierminister von Äthiopien und Friedensnobelpreisträger 2019 zusammenkommen. Zudem wird von der Leyen die einzige weibliche Staatschefin Afrikas, die Präsidentin Äthiopiens Sahle-Work Zewde in Addis Abeba treffen.

Die für internationale Partnerschaften zuständige EU-Kommissarin Jutta Urpilainen wird die Präsidentin bei ihrem ersten offiziellen Besuch begleiten. Einige Termine der Präsidentin können live auf EbS verfolgt werden, der Ablauf der Übertragung wird hier bekanntgegeben.

Links zum Thema:

President von der Leyen in Addis Ababa for her first trip as President outside the EU
Nachricht der EU-Kommission vom 06.12.2019.

Die Leitlinien der von der Leyen-Kommission

Afrika und die EU

Bestehende Wirtschaftspartnerschaftsabkommen zwischen Afrika und der EU

Quelle dieser Informationen: EU-Nachrichten der Vertretung der EU-Kommission in Deutschland.