Am 28. Februar von 13:00 bis 15:00 Uhr im Robert Schuman-Saal des Europäischen Informations-Zentrums (EIZ) Niedersachsen

In 3 Monaten, vom 23. bis 26. Mai ist Europawahl! Mit der Wahl von 705 Abgeordneten in 27 Mitgliedsstaaten werden dann die Weichen für die Zukunft der EU gestellt. Viel hängt davon ab, welchen Einfluss Europagegner künftig dort haben werden. Viele Organisationen und Institutionen werben deshalb für Europa und eine hohe Wahlbeteiligung. Ministerpräsident Stephan Weil hat für Niedersachsen als erstes Bundesland das Bündnis, „Niedersachsen für Europa“ ins Leben gerufen, an dem sich eine Vielzahl von Partnern beteiligt. Ziel ist es, eine breite Bewegung für Europa und die Vermittlung der europäischen Idee auch über die Wahl hinaus zu schaffen. Michael Buckup, Leiter des Europäischen Informations-Zentrums Niedersachsen, und Olaf Reichert, Pressesprecher des Niedersächsischen Ministeriums für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung stellen Ihnen das Bündnis, Beteiligungsmöglichkeiten und aktuelle Projekte vor.

Die EIZ-Veranstaltungsreihe Europa Aktuell bietet Ihnen bei entsprechenden Anlässen und Ereignissen auf EU-Ebene aktuelle Informationen aus erster Hand.