Jörg Wojahn im Podcast mit Louisa Dellert zur Coronakrise © Europäische Union, 2019, Quelle: EU-Kommission - Audiovisueller Dienst, Fotograf*in: Lukasz Kobus

27.04.2020 Brüssel/Berlin. Der Vertreter der Europäischen Kommission, Jörg Wojahn, hat in einer Podcast-Folge die Fragen der Influencerin Louisa Dellert zu den aktuellen Entwicklungen in der Europäischen Union im Zusammenhang mit der Coronakrise, der Rolle der EU in der Welt insgesamt und der Situation der Migranten auf den griechischen Inseln beantwortet.

Jörg Wojahn sagte im Podcast zu den Stärken der EU: “Wir als Europäer und als Deutsche haben in der Welt durch die EU einen Stellenwert neben großen Spielern wie Russland, China und den USA, die auf dieser Bühne spielen. Da könne ein kleines Land wie Deutschland alleine gar nicht mithalten.”

In Bezug auf die Coronavirus-Pandemie sagte Wojahn weiter: “Das Virus hat uns erstmal richtig durchgeschüttelt. Die Frage ist, was das langfristig heißt. Alle haben kapiert, dass wir die Wirtschaft nur wiederaufbauen können, wenn wir das zusammentun, wenn wir zusammen viel Geld in die Hand nehmen.”

Zudem hat Jörg Wojahn eine Reihe Fragen der Social Media Community der EU-Kommission in Deutschland von Reisebeschränkungen bis zur Versorgung mit Schutzkleidung per Video beantwortet, die hier abgerufen werden können.

Links zum Thema:

Die Podcastfolge mit Jörg Wojahn von Louisa Dellert

Die Videos zu Fragen aus der Community

Quelle dieser Informationen: EU-Nachrichten der Vertretung der EU-Kommission in Deutschland