• Startseite
  • Kunstwerke von zu Hause aus mit anderen teilen: Kommission startet Social-Media-Kampagne #CreativeEuropeAtHome
Kunstwerke von zu Hause aus mit anderen teilen: Kommission startet Social-Media-Kampagne #CreativeEuropeAtHome © Europäische Union, 2016, Quelle: EU-Kommission - Audiovisueller Dienst, Fotograf*in: Etienne Ansotte

27.03.2020 Brüssel. Die Teilnehmer des Programms “Kreatives Europa” sollen ihre Arbeit dem Publikum jetzt online zeigen können. Dazu startete die Europäische Kommission heute (Freitag) #CreativeEuropeAtHome, eine Social-Media-Kampagne des EU-Kulturprogramms bei Facebook, Twitter und Instagram. Ziel ist es, die Initiativen zu kulturellen Online-Aktivitäten in der Creative Europe-Gemeinschaft zu bündeln und die vielen positiven Beispiele hervorzuheben, die das kulturelle und kreative Leben in Europa auch in Zeiten der Coronakrise weiter voranbringen.

Margaritis Schinas, Vizepräsidentin für die Förderung unserer europäischen Lebensweise, sagte: “In diesen Tagen, in denen die Europäer auf ihr zu Hause beschränkt sind, brauchen wir mehr denn je die Leidenschaft, Freiheit, Kreativität und Großzügigkeit unserer Künstler und kulturellen Einrichtungen. Sie sind die Seele Europas. Sie inspirieren uns, bringen uns zusammen und bringen uns an Orte, an denen wir noch nie zuvor waren; besonders mit #CreativeEuropeAtHome arbeiten wir hart daran, Kunst und Kultur in den Zeiten von COVID-19 am Leben zu erhalten.”

Mariya Gabriel, EU-Kommissarin für Innovation, Forschung, Kultur, Bildung und Jugend, fügte hinzu: “Wir mögen zu Hause festsitzen, aber die Freude an einer kulturellen Erfahrung macht es einfacher, sie zu durchleben. Ich freue mich, #CreativeEuropeAtHome zu starten, um die zahlreichen Online-Initiativen unserer #CreativeEurope-Gemeinschaft anzuerkennen und ihnen zu danken – wir sind alle gemeinsam in der gleichen Situation.”

Das Programm Kreatives Europa ist das Rahmenprogramm der Europäischen Kommission zur Unterstützung der Kulturbranche und des audiovisuellen Sektors. Es umfasst die Teilprogramme Kultur und MEDIA und wird durch eine bereichsübergreifende Komponente gestützt. Das Teilprogramm Kultur fördert Initiativen im Kultursektor, z.B. zur grenzübergreifenden Zusammenarbeit, Plattformen, Vernetzung und literarische Übersetzungen. MEDIA unterstützt den audiovisuellen Sektor, z.B. durch Förderung der Entwicklung, Verbreitung und Zugang zu audiovisuellen Werken, die bereichsübergreifende Komponente umfasst eine Bürgschaftsfazilität und internationale politische Zusammenarbeit.

Links zum Thema:

Website: Discover the art of Creative Europe from home

Coronavirus crisis: Commission launches #CreativeEuropeAtHome
Nachricht der EU-Kommission vom 27.03.2020.

Quelle dieser Informationen: EU-Nachrichten der Vertretung der EU-Kommission in Deutschland.