24.04.2019 Brüssel. Seit heute (Mittwoch) läuft eine öffentliche Konsultation zur künftigen Zusammenarbeit zwischen der EU und Afrika im Agrar- und Lebensmittelsektor. Sie folgt auf den Abschlussbericht der Task Force “Ländliches Afrika”, die die Europäische Kommission im vergangenen Jahr eingesetzt hatte. Die afrikanischen und europäischen Experten in der Gruppe hatten empfohlen, die Partnerschaft zwischen Afrika und der EU auf drei Ebenen – zwischen Menschen, Unternehmen und Regierungen – auszubauen.

Die heute gestartete Konsultation zielt darauf ab, Feedback von Einzelpersonen und Organisationen einzuholen, wie diese Empfehlungen umgesetzt werden können. Die Konsultation läuft bis zum 31. Mai. Ihre Ergebnisse werden bereits in die dritten Landwirtschaftsministerkonferenz der Afrikanischen Union und der EU einfließen, die am 21. Juni 2019 in Rom stattfinden wird.

Links zum Thema:

La Commission européenne lance une consultation publique sur la coopération Afrique-UE dans le secteur agro-alimentaire
Nachricht der EU-Kommission vom 24.04.2019.

Konsultation

Afrikanisch-europäisches Bündnis: Europäische Kommission setzt sich für Nachhaltigkeit im afrikanischen Agrar- und Lebensmittelsektor ein
Pressemitteilung der EU-Kommission vom 07.03.2019.

Quelle dieser Informationen: EU-Nachrichten der Vertretung der EU-Kommission in Deutschland.