• Startseite
  • Ursula von der Leyen trifft Bundeskanzlerin Merkel und betont Vorreiterrolle Europas beim Klimaschutz
Ursula von der Leyen trifft Bundeskanzlerin Merkel und betont Vorreiterrolle Europas beim Klimaschutz © Europäische Union, 2019, Quelle: EC – Service Audiovisuel, Fotograf*in: Jennifer Jacquemart

08.11.2019 Brüssel/Berlin. Die künftige Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat heute (Freitag) nach einem Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin ihre Prioritäten für Europas Zukunft bekräftigt. “Einer der Hauptpunkte, über den wir gesprochen haben, ist der ‘European Green Deal’, also unsere Verantwortung als Kontinent, dazu beizutragen, klimaschonend, ressourcensparsam und innovativ auf diesem Gebiet voranzugehen. Ich bin der festen Überzeugung, dass hier der Europäischen Union eine ganz große Rolle zukommt”, betonte von der Leyen. “Allein die Tatsache, dass China jetzt anfängt, das Europäische Emissionshandelssystem ebenfalls einzuführen und nach Europa schaut, um von uns zu lernen, zeigt, dass hier eine ganz große Chance für die EU liegt.”

Weitere Gesprächsthemen mit der Bundeskanzlerin waren die Digitalisierung, Migration, Erweiterung, der künftige Finanzrahmen der EU und der deutsche EU-Ratsvorsitz in der zweiten Jahreshälfte 2020. Am Abend wird von der Leyen in Berlin die diesjährige Europa-Rede der Konrad-Adenauer-Stiftung halten, die ab 18:45 Uhr live übertragen wird.

In Bezug auf die Digitalisierung räumte von der Leyen nach dem Gespräch mit der Bundeskanzlerin ein, dass die EU hier noch keine Vorreiterrolle einnehme und betonte die Notwendigkeit, “die Kräfte zu bündeln und eine eigene europäische Position zu entwickeln.”

Zum Thema Erweiterung erklärte von der Leyen: “Ich sehr dankbar für die deutsche Position, was das Thema Erweiterung angeht. Ich bin der festen Überzeugung, dass es für uns von großer strategischer Bedeutung ist, den Westbalkan so nah wie irgend möglich an die Europäische Union zu binden.”

Die Europa-Rede ist eine jährlich wiederkehrende Veranstaltung unter Mitwirkung der höchsten Repräsentanten der Europäischen Union zur Zukunft Europas. Die Grußworte halten u.a. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundestagspräsident a.D. Norbert Lammert. Die Europa-Rede wird von der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kooperation mit der von der Stiftung Mercator unterstützten Initiative „Wir sind Europa“ veranstaltet.

Die Veranstaltung wird ab 18:45 Uhr hier live übertragen. Mehr Informationen finden Sie auf der Website der Stiftung Zukunft Berlin.

Links zum Thema:

Politische Leitlinien für die künftige Europäische Kommission (2019-2024)

Quelle dieser Informationen: EU-Nachrichten der Vertretung der EU-Kommission in Deutschland.