EU verurteilt Putschversuch in Mali und ruft zu Dialog auf © Europäische Union, 2000, Quelle: EU-Kommission - Audiovisueller Dienst

19.08.2020 Brüssel. Die Europäische Union hat den Putschversuch in Mali verurteilt und zum Dialog aufgerufen. In einer gestern Abend (Dienstag) veröffentlichten Erklärung betonte der Hohe Vertreter für Außen -und Sicherheitspolitik Josep Borrell, die EU lehne jeden verfassungswidrigen Wechsel ab. “Der Putschversuch kann keine Antwort auf die tiefe sozio-politische Krise sein, die Mali seit mehreren Monaten heimsucht”, heißt es in der Erklärung.

In der Erklärung heißt es weiter: “In Absprache mit ihren Partnern in der internationalen Gemeinschaft, insbesondere der ECOWAS (Economic Community of West African States), der Afrikanischen Union und den Vereinten Nationen, ruft die EU zum Dialog auf. Ein einvernehmliches Ergebnis, das mit den Verfassungsgrundsätzen, dem Völkerrecht und den Menschenrechten in Einklang steht, ist der einzige Weg, um eine Destabilisierung nicht nur Malis, sondern der gesamten Region zu vermeiden.

Die EU unterstützt weiterhin uneingeschränkt die von der ECOWAS unternommenen Vermittlungsbemühungen. Gespräche sind im Gange, um die Situation besser zu verstehen und über die nächsten Schritte der internationalen Gemeinschaft zu entscheiden.”

Links zum Thema:

Die Erklärung des Hohen Vertreters im Wortlaut

Quelle dieser Informationen: EU-Nachrichten der Vertretung der EU-Kommission in Deutschland.