VERSCHOBEN: Europa Aktuell: Das Arbeitsprogramm der Europäischen Kommission 2020 © Europäische Union, 1996, Quelle: EU-Kommission - Audiovisueller Dienst

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemeinsam mit Ihnen haben wir uns auf die Veranstaltung “Europa Aktuell: Das Arbeitsprogramm der Europäischen Kommission 2020“ am Mittwoch, 25. März 2020, im EIZ Niedersachsen gefreut.

Die aktuelle Corona-Entwicklung sowie der Wunsch, unsere Gäste und Referenten nicht unnötig einem Infektionsrisiko auszusetzen, hat das Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung jedoch dazu veranlasst, die Veranstaltung auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Der Schutz Ihrer Gesundheit und die Eindämmung der Ausbreitung des Virus’ müssen in diesen Tagen Vorrang gegenüber anderen Erwägungen haben.

Die Veranstaltung wird auf einen Zeitpunkt verlegt, an dem die Eindämmung des Corona-Virus gelungen und die Ausrichtung von Publikumsveranstaltungen wieder verantwortbar ist. Leider können wir noch nicht absehen, wann das der Fall sein wird.

Das EIZ Niedersachsen bedauert sehr, Ihnen diese Verschiebung mitteilen zu müssen und hofft auf Ihr Verständnis. Wir werden sehr gerne zu gegebener Zeit mit einer erneuten Einladung zu dieser Veranstaltung auf Sie zukommen und würden uns dann über Ihre Teilnahme freuen.

EIZ Niedersachsen, 12. März 2020


Ursprüngliche Meldung:

Am 25. März von 15:30 bis 17:00 Uhr im Robert Schuman-Saal des Europäischen Informations-Zentrums (EIZ) Niedersachsen (nicht barrierefrei), Aegidientorplatz 4, 30159 Hannover

“Eine Union, die mehr erreichen will”; unter diesem Titel hat die neue Europäische Kommission unter Führung von Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen ihr Arbeitsprogramm für 2020 vorgestellt. Entsprechend der neuen Zukunftsvision möchte die Kommission in ihrer Amtszeit bis 2024 eine Wende hin zu einem gerechten, klimaneutralen und digitalen Europa verwirklichen. Dabei sind die Klima- und Umweltschutzpolitik sowie die Wirtschafts- und Industriepolitik prägende Arbeitsschwerpunkte zur Realisierung der angestrebten Transformation. Erfahren Sie von unseren Experten Jutta Schiecke und Wulf Blumenstein den aktuellen Sachstand und diskutieren Sie mit uns über den angestrebten Wandel.

Begrüßung: Christoph Pohlmann und Dr. Frank Heidrich

Das Arbeitsprogramm der Europäischen Kommission 2020

a) Ein europäischer Grüner Deal: Jutta Schiecke, Referentin in der Vertretung des Landes Niedersachsen bei der EU in Brüssel

b) Eine neue Industriestrategie für Europa: Wulf Blumenstein, Referent in der Vertretung des Landes Niedersachsen bei der EU in Brüssel

Die EIZ-Veranstaltungsreihe Europa Aktuell bietet Ihnen bei entsprechenden Anlässen und Ereignissen auf EU-Ebene aktuelle Informationen aus erster Hand.

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird bis zum 23. März 2020 gebeten.

PDF-Dokument:

Einladung mit Programm…

Online-Anmeldung:

Formular für die Online-Anmeldung…