Wettbewerb für Jugendliche: Name gesucht für das neue System für sichere Satellitenkommunikation Copyright: ©EUSPA 2021; Quelle: EUSPA Image Gallery

07.06.2022 Brüssel. Ab Dienstag (7. Juni) können Jugendliche in einem Wettbewerb den Namen für das neue System zur sicheren Satellitenkommunikation bestimmen. Der Wettbewerb gehört zum Europäischen Jahr der Jugend und soll kreative junge Menschen in ein solidarisches Projekt für die Europäische Union einbinden. Der für den Binnenmarkt zuständige Kommissar Thierry Breton und die für Innovation, Forschung, Kultur, Bildung und Jugend zuständige Kommissarin Mariya Gabriel haben den Wettbewerb offiziell gestartet.

Das neue System für sichere Satellitenkommunikation bildet die dritte Säule des EU-Raumfahrtprogramms. Es wird hochmodern sein und sichere Breitbandkommunikationsdienste für Europa und Afrika bereitstellen. Welcher Vorschlag gewonnen hat, wird im Laufe des Jahres bekannt gegeben. Der oder die Gewinner erhalten eine Einladung zur Abschlussveranstaltung des Europäischen Jahres der Jugend und zu einem Tag bei den EU-Institutionen.

Die EU-Weltraumpolitik geht einige der dringendsten Herausforderungen der heutigen Zeit an, wie die Bekämpfung des Klimawandels, die Förderung technologischer Innovationen und die Schaffung sozioökonomischer Vorteile für Bürgerinnen und Bürger. Weltraumtechnologie, -daten und -dienste sind für das Leben der Europäerinnen und Europäer unverzichtbar geworden. Wir stützen uns auf sie bei der Nutzung von Mobiltelefonen und Fahrzeugnavigationssystemen, beim Fernsehen über Satellit oder beim Geldabheben. Satelliten liefern auch sofortige Informationen bei Katastrophen wie Erdbeben, Waldbränden oder Überschwemmungen und ermöglichen dadurch eine bessere Koordinierung zwischen den Noteinsatz- und Rettungsmannschaften.

Der Wettbewerb läuft bis zum 31. Juli dieses Jahres.

Weitere Informationen:

Zum Wettbewerb

 

Quelle dieser Informationen: EU-Nachrichten der Vertretung der EU-Kommission in Deutschland