Von der Leyen zum Europäischen Rat: “Europa muss jetzt investieren und reformieren” © Europäische Union, 2020, Quelle: EU-Kommission - Audiovisueller Dienst, Fotograf*in: Etienne Ansotte

19.06.2020 Brüssel. Zum Auftakt der Videokonferenz des Europäischen Rates heute (Freitag) hat Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen die Staats- und Regierungschefs zu raschen und mutigen Entscheidungen aufgefordert. “Europa muss jetzt investieren und reformieren, um aus der Krise herauszukommen. Wir haben unser Programm ‘Next Generation EU’ so konzipiert, dass Europa während der Erholungsphase widerstandsfähiger, nachhaltiger und digitaler wird. Mit anderen Worten: es wird Europa modernisieren”, sagte von der Leyen in einer Videobotschaft.

“Ich wünsche mir ein Europa, dass den Stürmen der Welt besser trotzen kann und für künftige Generationen ein sicheres Zuhause ist”, sagte von der Leyen. “Wir können uns keinen Aufschub leisten.”

Zum Abschluss der Videokonferenz des Europäischen Rates ist eine gemeinsame Pressekonferenz von Ratspräsident Michel und Präsidentin von der Leyen geplant, die live bei EbS verfolgt werden kann.

Links zum Thema:

Videobotschaft von Präsidentin von der Leyen

Quelle dieser Informationen: EU-Nachrichten der Vertretung der EU-Kommission in Deutschland